Bemerkenswertes aus Büchern und Netz, alles was ich mit der Welt teilen möchte, Euer Ralph D. bei rdbooks

Mein Umzug mit einem Umzugsunternehmen und professionellen Möbelpackern

Nachdem ich den letzen Umzug mit Hilfe von Freunden gemacht habe, beschloss ich, den nächsten Umzug mit professionellen Möbelpackern zu machen. Nicht, dass ich nicht dankbar für die private Hilfe war, aber zwei der sechs Leute sprangen kurzfristig ab, so dass sich alles extrem in die länge zog. Nie wieder, habe ich mir gesagt, und ich kann Ihnen versichern, dass diese Entscheidung genau die richtige war.

Zunächst kam jemand von der Umzugsfirma, um den Umfang und die Art des Umzugsguts zu betrachten bzw. abzuschätzen. Die hatten mehrere Fahrzeugtypen zur Auswahl, so dass dies ein wichtiger Schritt vorweg war. Dann brachten sie mir die sich als genau richtig erweisende Anzahl an Kartons vorbei, boten sogar an, beim Packen zu helfen, als ein möglicher Service. Darauf habe ich aber verzichtet, denn ich finde es schon wichtig zu wissen, wo was ist, und dies auch auf den Kartons zu markieren.

Der Tag nahte also, es kam noch mal ein Anruf, um den Termin zu bestätigen. Das fand ich gut, denn Zuverlässigkeit bzw. das Fehlen derselben hatte ich ja nun erlebt. So verlief die Nacht vor dem Umzug auch ganz friedlich und ruhig. Dass das auch anders sein kann, wissen Sie sicher auch. Die Packer erschienen pünktlich wie vereinbart, sie hatten sich zuvor auch erkundigt, wo der Wagen stehen kann. Alles ging also seinen Gang, und ich konnte schnell erkennen, dass es sich hier um echte Profis handelte.

Die Art, wie sie die Möbel anpackten, aber auch die Art, wie sie alle Dinge im Inneren des Wagens verstauten und sicherten, schien mir hoch routiniert. Dann war der Wagen voll, und wir fuhren getrennt zur neuen Wohnung. Ohne eine Pause einzulegen, wurde alles in die neue Wohnung geschafft, wo ich schon Mineralwasser und Snacks bereit gestellt hatte. Das wurde aber erst genutzt, als alles in der Wohnung war.

Wenn ich diesen Umzug mit dem etwas „mauligen“ privaten Umzug vergleichen soll, bei dem ich ständig ein schlechtes Gewissen hatte, kann ich nur sagen, dass der Profi einfach besser ist. Die Zeit wurde eingehalten, alles wurde pfleglich behandelt, und die gute Laune wirkte auf mich etwa nervöses Geschöpf sehr ansteckend. Ich kann Ihnen also nur empfehlen, nicht erst auf halb Privates oder Privates zurück zu greifen, sondern gleich ein Umzugsunternehmen beauftragen, das Ihnen die Last abnimmt. Den Umzug konnte ich übrigens auch noch steuerlich absetzen – das wäre bei einem privaten Arrangement nicht der Fall gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.